Drucken

Solidaritätserklärung für die Greif-Arbeiter

am .

 

Internationale Solidarität mit den Greif-Arbeitern!

 

Seit Montag, den 10. Februar 2014, habt ihr Greif Arbeiter (Sünjüt)-Werke in Istanbul die Fabrik besetzt, um gegen »Hungerlöhne und Sklavenbedingungen« zu protestieren. Ihr fordert die Übernahme aller Leiharbeiter in ein festes Arbeitsverhältnis, die Abschaffung der Leiharbeit, Lohnerhöhungen und Schichtzulagen für alle Beschäftigten.

Drucken

Solidaritätserklärung

am .

Liebe Freunde in Philippinen,

wir haben uns heute getroffen, um die 1. Internationale Automobilarbeiterkonferenz 2015 vorzubereiten. Wir haben über die aktuelle Lage in den Philippinen diskutiert und den Appell von Romeo einem Mitglied der ICOG einen Appell zur Hilfe erhalten. Wir trauern mit euch um die Opfer des Monstertaifuns. Wir erklären euch unsere Solidarität und unterstützen die Spendensammlung der Deutsch-Philippinischen Freunde. Wir verurteilen die Versuche der USA und der philippinischen Regierung die Katastrophe für den Ausbau des Militärapparats zu missbrauchen. Wir unterstützen die Kräfte des Volkes.

Drucken

Wir unterstützen den Aufruf des Solidaritätskreises Opel Bochum:

am .

Einen Stundenlohn für den Streik der Opelaner !

Jeder Cent zählt !

Opel/General Motors will an der Bochumer Belegschaft ein Exempel statuieren. Den Kampf können sie haben! Es ist eine Herzensangelegenheit aller Arbeiter und der ganzen Öffentlichkeit, die Opelaner, die Zulieferer und Leiharbeiter zu unterstützen. Im Kampf um jeden Arbeitsplatz gegen die geplante Werksschließung geht es um 45.000 Arbeitsplätze in der Region – um 45.000 Familienschicksale.

Drucken

Solidarität mit den streikenden Autoarbeitern in Südafrika!

am .

Keine Streikbrecherarbeit – weltweit! Am Montag, den 2.9.13, begann die Solidarität mit den streikenden Autoarbeitern in Südafrika! 3.9.2013 dritte Streikwoche in allen 7 südafrikanischen Auto-Werken. Am Ende von 2 Monaten Verhandlungen boten die Bosse nur 6% Lohnerhöhung an und das bei einer Inflationsrate von 5,6%. Darauf traten am Montag, den 19. August, bei BMW, Ford, GM, Mercedes Benz, Nissan, Toyota und VW 31.000 Arbeiter in den unbefristeten Streik. Die Gewerkschaft National Union of Metalworkers of South Africa Numsa fordert: