Drucken

Liebe VW-Belegschaft in Bratislawa!

am .

Verabschiedete

Solidaritätserklärung der Wählerinitiative Berlin /Internationalistisches Bündnis/MLPD an die VW- Arbeiter, Arbeiter*nnen und Angestellte*nnen und an die Arbeiter-Jugend im Werk Bratislawa / Slowakei. ( Mehrheit dafür bei 2 Enthaltungen)

Liebe VW-Belegschaft in Bratislawa!

Wir möchten Euch sehr herzlich für Euren erfolgreichen Streik für eine Lohnerhöhung bei VW beglückwünschen.

Drucken

Punktsieg für Siegmar Herrlinger gegen Porsche

am .

Die Koordinierungsgruppe der Internationalen Automobilarbeiterkoordination in Deutschland erklärt sich solidarisch mit Siegmar Herrlinger, der als Automobilarbeiter bei Porsche in Weissach mutig auf Betriebsversammlungen die kriminelle Abgasmanipulation von VW anprangert und die Verstrickung von Porsche darin. Wir fordern die sofortige Rücknahme der „Freistellung“ und des Hausverbots. Inzwischen konnte Siegmar durch eine einstweilige Verfügung auf der Betriebsversammlung am 18.7. sprechen. Wir gratulieren Siegmar zu diesem Punktsieg.

Drucken

Abmahnungen gegen einen Sprecher des VW-Komitees Kassel

am .

Das gab es bisher noch nicht: Andreas Gärtner, einer der Sprecher unseres VW-Komitees, hat heute drei Abmahnungen auf einmal bekommen. 1. Sachfremde Nutzung der Arbeitszeit 2. Verteilen von Flugschriften im Werk ohne Anmeldung und 3. Arbeitgeberschädliche Äußerungen, Verletzung der Loyalität und Rücksichtnahmepflicht gegenüber dem Arbeitgeber.
Drucken

Jugendverband Rebell: Solidarität mit den VW-Arbeitern in Bratislava!

am .

30.6.17 - Am vergangenen Dienstag traten 12.300 Beschäftigte des VW-Werks in Bratislava (Slowakei) in den unbefristeten Streik. Das sind mehr als zwei Drittel der Belegschaft. Es war der erste Streik in der 26-jährigen Geschichte des Werks! Sie forderten 16% mehr Lohn, das Angebot von VW lag bei 8,7%. Heute endet der Streik mit einem Abschluss: Die Löhne steigen bis August in 2019 in mehreren Schritten um insgesamt 14,2%.