Drucken

Liebe VW-Belegschaft in Bratislawa!

am .

Verabschiedete

Solidaritätserklärung der Wählerinitiative Berlin /Internationalistisches Bündnis/MLPD an die VW- Arbeiter, Arbeiter*nnen und Angestellte*nnen und an die Arbeiter-Jugend im Werk Bratislawa / Slowakei. ( Mehrheit dafür bei 2 Enthaltungen)

Liebe VW-Belegschaft in Bratislawa!

Wir möchten Euch sehr herzlich für Euren erfolgreichen Streik für eine Lohnerhöhung bei VW beglückwünschen.

Euer Streik ist ein internationales Signal an die europäischen und weltweiten VW-Werke für die internationale Arbeitereinheit, gegen die Spaltung und für gleichen Lohn und alle Arbeiter.

Dieser große Streik für die Angleichung der Löhne an das Niveau in Deutschland fand große Beachtung unter den Arbeitern in allen Betrieben der Automobilindustrie und im Industrieproletariat in Deutschland und darüber hinaus.

Zurzeit steht der VW-Vorstand weltweit in der Zwickmühle wegen der Software-Manipulationen beim Diesel mit Millionen Autos und wegen des Geheimkartells mit anderen Autokonzernen in Deutschland.

Es geht hier aber nicht um einen harmlosen Abgasskandal, sondern es wurde wissentlich und mit krimineller Energie die Vergiftung von Mensch und Natur organisiert. Einziger Zweck ist die Profitsteigerung und Machtausdehnung von VW. Die ganze Dimension ist die des größten Wirtschaftsskandals in der deutschen Nachkriegszeit nach 1945.

Als Arbeiterplattform haben wir die Broschüre „Die VW-Krise offenbart die Diktatur der Monopole-dem Übel an die Wurzel“ vor kurzem herausgegeben.

Die internationalistische Liste/MLPD organisiert mit 15 Organisationen und ca. 15 000 Unterschriften in Deutschland die internationalistische Arbeitereinheit über Grenzen hinaus.

Unser Wahlkampf zu den Bundestagswahlen in Deutschland hat die Parole:

Proletarier aller Länder, vereinigt Euch!

Hoch die internationale Solidarität!

Gez.: Internationalistisches Bündnis Berlin.

22.07.2017