Drucken

Auf nach Kassel!

am .

Bundesweites Delegiertentreffen der Internationale Automobilarbeiterkoordination am 2. Dezember in Kassel im Sandershaus.

Alle können gespannt sein auf aktuelle Berichte aus verschiedenen Automobilwerken im In- und Ausland. Wir werden diskutieren, wie die internationale Koordinierung der Automobilarbeiter und der Informations- und Erfahrungsaustausch weiter verbessert werden können, zum Beispiel zu den VW-Werken in Poznan/Polen, in Bratislava/Slowakei oder Palmela/Portugal. Überall gibt es Widerstand gegen Samstagsarbeit und für höhere Löhne. Ein Highlight auf dem internationalen Kulturfest ab 18.30 Uhr wird die Situation und Geschichte der Verbindung zu Arbeitern nach Südafrika sein. Dort zog Daimler seine Umstrukturierungspläne nach Streikdrohungen der Gewerkschaft NUMSA zurück. Und aus Südafrika gibt es bereits eine Bewerbung für die zweite Internationale Automobilarbeiterkonferenz 2019. Kommt zahlreich nach Kassel!

Das bundesweiten Delegiertentreffen beginnt am 2.12. um 10 Uhr in Kassel im Sandershaus, Sandershäuser Str. 79. 

Das öffentliche Solidaritätsfest beginnt um 18.30 Uhr, Eintritt mit Buffet 10 EUR.
Wer übernachten will, meldet sich bitte selbst im Sandershaus an (Infos unter www.sandershaus.de), z.B. im 4-Bettzimmer pro Nacht 17 EUR. Am besten vom Ort aus
gemeinsam anmelden.

Weitere Informationen über den Ablauf, die Ziele sind im Infobrief Nr. 3 unter www.iaar.de
veröffentlicht. Bitte meldet euch unbedingt unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis 29.11. zurück, damit wir für
das Essen planen können.

Wir freuen uns auf einen erlebnisreichen Tag. Für die Koordinierungsgruppe
Michael Weidner