Drucken

Organisationsprinzipien

am .

icog-kopf23. Oktober 2015

Organisationsprinzipien

der internationalen Automobilarbeiterkoordination

 

  1. Die „Internationale Automobilarbeiterkoordination“ ist eine kämpferische Bewegung von Einzelpersonen, Initiativen, Organisationen, Gewerkschaften oder Gewerkschaftseinheiten aus der Automobilarbeiterbewegung und ihren Freunden zum weltweiten Zusammenschluss der Arbeiterinnen und Arbeiter aus der Automobil- und Zulieferindustrie.

    Sie beruft regelmäßig die Internationalen Automobilarbeiterkonferenz mit ihren vier Säulen ein (beschlussfassende Delegiertenversammlung, Foren der internationalen Konzernzusammenarbeit, themenbezogene Foren und Workshops, Massen- und Kulturprogramm).

  2. Mitglied der Internationalen Automobilarbeiterkoordination kann werden, wer die Gründungserklärung und die Organisationsprinzipien anerkennt. Alle teilnehmenden Kräfte verpflichten sich, am Aufbau der internationalen Automobilarbeiterbewegung und -koordination entsprechend ihren Möglichkeiten mitzuwirken und zu ihrer Finanzierung beizutragen. Sie entscheiden frei über die Übernahme von Aufgaben, führen diese dann verlässlich durch.

  3. Die Delegiertenversammlung ist das höchste Organ der Bewegung und wird im Rahmen der Internationalen Automobilarbeiterkonferenz durchgeführt. Sie beschließt Grundlagen, Prinzipien und die Aufgabenstellung.

    Die Delegiertenversammlung wird gebildet aus bis zu 5 Delegierten jedes Landes mit zusammen 5 Stimmen. Die Automobilarbeiterbewegung findet in jedem Land geeignete Wege, sich einvernehmlich auf ihre Delegierten zu verständigen. Alle Mitglieder der Internationalen Automobilarbeiterkoordination sind in ihrem Land berechtigt, an der Wahl der jeweiligen Delegation ihres Landes zur Delegiertenversammlung auf der IAC mitzuwirken. Die Delegierten müssen Ziel und Prinzipien der Automobilarbeiterkoordination anerkennen und zur Delegiertenversammlung auf der Internationalen Automobilarbeiterkonferenz ein Dokument vorlegen, aus dem hervorgeht, von welcher Basis (Gewerkschaftergruppe, betriebliche/örtliche Initiative..) bzw. Organisation sie legitimiert sind und wo sie aktiv sind.

  4. Die Delegiertenversammlung auf der Internationalen Automobilarbeiterkonferenz wählt die Internationale Koordinierungsgruppe (ICOG), die ihr gegenüber rechenschaftspflichtig ist, sowie Kassenprüfer und entscheidet über Zeit und Ort der nächsten Konferenz.

  5. Die Internationale Koordinierungsgruppe (ICOG) hat die Aufgabe, die Beschlüsse der Delegiertenversammlung umzusetzen, koordiniert die Aktivitäten der internationalen Automobilarbeiterkoordination und bereitet die Internationalen Automobilarbeiterkonferenzen vor. Die ICOG wählt einen Kassierer und entscheidet über die Verwendung der Finanzen. Sie lässt die Kasse regelmäßig von den gewählten Revisoren prüfen.

  6. Die öffentlichen Sprecher der Konzernforen werden auf den jeweiligen Konzernforen im Rahmen der Automobilarbeiterkonferenzen bestätigt, legen dort über die Arbeit Rechenschaft ab und arbeiten entsprechend der in den jeweiligen Foren festgelegten Aufgaben und Zielen. Sie nutzen die Homepage, arbeiten mit der ICOG zusammen, machen Vorschläge für die Arbeit der Automobilarbeiterkoordination in ihrem Bereich und informieren die ICOG über wichtige Entwicklungen.

  7. Mittelfristig wird der Aufbau von kontinentalen Strukturen angestrebt.

  8. Die Bewegung der internationalen Automobilarbeiterkoordination basiert auf der Gleichberechtigung aller Teilnehmer, Überparteilichkeit und weltanschauliche Offenheit auf antifaschistischer Grundlage. Sie praktiziert eine demokratische Streitkultur auf gleicher Augenhöhe, gegenseitigen Respekt, Nichteinmischung in die Organisation und Angelegenheiten anderer Teilnehmer und Verzicht auf Angriffe auf andere Mitglieder.

  9. Jedes Mitglied ist für die Finanzierung seiner Arbeit verantwortlich und stützt sich dabei auf die Massen. Darüber hinaus gilt das Solidaritätsprinzip. Alle übernehmen im Rahmen ihrer Möglichkeiten Verantwortung zur Übersetzung.

  10. Die Homepage ist das wichtigste öffentliche Kommunikationsmittel der Automobilarbeiterbewegung- und- koordination. Sie wird von der ICOG moderiert und dient der gegenseitigen Information und Solidarität unter den Automobilarbeitern und ihrer Familien. Jedes Mitglied hat das Recht, auf der Grundlage der Prinzipien und Beschlüsse der Automobilarbeiterkoordination Artikel auf die Homepage zu setzen und ist aufgefordert, regelmäßig zu berichten und aktuelle Informationen zeitnah einzusenden.

Sindelfingen, Deutschland, den 17.10.2015

Veröffentlicht durch die Internationale Koordinierungsgruppe