Drucken

Solidarität mit dem Kampf der Kollegen bei GM Colmotores in Bogotá gegen Entlassungen

am .

OFFENSIV

Initiative für eine kämpferische gewerkschaftliche Betriebsratsarbeit

bei Opel in Bochum

Telefon:               +49 (234) 989 6 2464

Mail:                     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web:                    offensivbochum.wordpress.com

Bochum, 02.08.2016

 

Solidaritätserklärung

Solidarität mit dem Kampf der Kollegen bei GM Colmotores in Bogotá gegen Entlassungen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

durch die Gewerkschaften Sintragmcol und Sintraime haben wir von der geplanten Vernichtung von 80 Arbeitsplätzen in Eurem Werk erfahren. Hierzu sollt Ihr erpresst werden und einen „freiwilligen Aufhebungsvertrag“ unterschreiben.

Drucken

Protestaktion bei VW: „Keine Entlastung für Profiteure und Umweltverbrecher! Die Verursacher sollen zahlen.“

am .

Hannover, 21. Juni 2016

Pressemitteilung

Keine Entlastung für Profiteure und Umweltverbrecher!

Die Verursacher sollen zahlen.“

Die Trägergruppe Hannover für die 1. internationale Automobilarbeiterkonferenz führt am Mittwoch, den 22. Juni, anlässlich der Hauptversammlung des VW-Konzerns eine Protestaktion durch: „Keine Entlastung für Profiteure und Umweltverbrecher! Die Verursacher sollen zahlen“.

Das neu gegründete Komitee „Für die Zukunft der Jugend, gegen Profiteure und Umweltverbrecher in der VW-Krise“ aus Kassel wird ebenfalls vertreten sein.

Drucken

Weg mit den 6 Abmahnungen in der WZI Untertürkheim! Daimler „Zukunftsbild“ ist ein Rationalisierungsprogramm! Wer sich wehrt, bekommt unsere Solidarität!

am .

Im  Rahmen  des  „Zukunftsbild“  wurde  die  Werkzeuginstandsetzung  (WZI)
umstrukturiert.  Die  Kolleginnen  und  Kollegen  haben  ihren  Protest  ausgedrückt,  in
dem  sie  monatelang  keine  Überstunden  gemacht  haben.  Als  dann  zwei  Kollegen
auf  Beschluss  der  Gruppe  nicht  Nachtschicht  gearbeitet  haben,  sondern
Spätschicht, wurden sie mit jeweils drei Abmahnungen durch die Personalabteilung
bestraft.

Drucken

Newsletter Nr. 1 - VW Konzern

am .

Internationaler Sprecher VW Konzern Deutschland, Spanien, Brasilien 26.4.16

Newsletter Nr. 1 - VW Konzern

Liebe Freundinnen und Freunde,

hier liegt das erste Mal ein internationaler Rundbrief vor, der von brasilianischen, spanischen und deutschen Kollegen gemeinsam erstellt wurde. Ein Novum in der internationalen Zusammenarbeit von Kollegen und Kolleginnen an der Basis. Wir setzen hiermit einen der Beschlüsse des 1. internationalen Automobilarbeiter- Kongresses vom Oktober 2015 um.

Drucken

Aufruf der Internationalen Automobilarbeiterkoordination zum 1. Mai 2016 und zum Welttag für Gesundheit und Sicherheit bei der Arbeit (28. April)

am .

icog kopf

26. April 2016

Aufruf der Internationalen Automobilarbeiterkoordination zum 1. Mai 2016 und zum Welttag für Gesundheit und Sicherheit bei der Arbeit (28. April)

Automobilarbeiter, machen wir den 1. Mai zu einem Tag der Überwindung der Spaltung in Konzerne und Nationen – und zu einem weltweiten Kampftag der Automobilarbeiter für Lohn, Arbeitsplätze und Schutz der Umwelt!

Weltweit führen Automobilarbeiter bedeutende Kämpfe gegen Entlassungen, Lohndrückerei, Werksschließungen und für gewerkschaftliche Rechte: wie die Renault-Kollegen in der Türkei, die GM-Belegschaften in Brasilien, Indien, Kolumbien und Deutschland, die Tata-Arbeiter in Indien, die Lear-Arbeiter in Südafrika, Daimler-Arbeiter in Deutschland oder VW-Belegschaften in verschiedenen Ländern. Dabei haben wir gemeinsame Gegner: "Konzerne und Regierungen verbreiten die Lüge des sozialverträglichen Arbeitsplatzabbaus, dämpfen die Widersprüche mit Kurzarbeitergeldern oder Sonderprämien, spielen unsere Sorge um die Umwelt und ihre Verteidigung gegen Arbeitsplätze aus und erpressen uns in allen Ländern mit der Konkurrenz durch andere Standorte oder versuchen, uns die Arbeitsplätze mit Abfindungen kampflos “abzukaufen“.

Drucken

Neu!!! Dokumentation der 1. Internationalen Automobilarbeiterkonferenz (1.IAC) erschienen!!!

am .

Wir freuen uns, dass die Dokumentation nun fertig ist. Die Broschüre enthält die Dokumente der 1. IAC (Gründungserklärung, Broschre Titelblatt iac15Organisationsprinzipien und Abschlusserklärung), viele Fotos und kurze Texte zu den verschiedenen Programmpunkten (Foren, Demonstration, Kultur...). Sie ist schön gestaltet und breit einsetzbar. Der Umfang ist 32 Seiten. Auf der vorletzten Seite ist ein Formular, mit dem sich Interessenten für Trägergruppen/Mitarbeit und als Mitglied der Automobilarbeiterkoordination melden können.